Abschlussbericht Hilfeleistungskontingent Rheinland-Pfalz

DAB3155B BCEB 4892 A0CE 0648551591B8

Ein nicht alltäglicher Einsatzauftrag erreichte uns am 28. Juli 2021 in den frühen Abendstunden. Hingegen den Meldungen zur Mittagszeit, dass keine Hilfeleistungskontingente aus Bayern mehr nach Rheinland-Pfalz beordert werden, erreichte uns gegen Abend vom Landratsamt Kelheim der Einsatzauftrag, einen Teil des Hilfeleistungskontingentes Bayern zu stellen. Abfahrt für die erste Mannschaft war bereits am Donnerstag, 29. Juli 2021 gegen Mittag.
Die Feuerwehr Kelheim stellte hierbei unseren Mannschaftstransporter Florian Kelheim 14/1 für die Kontingentsführung Niederbayern und als Erkundungsfahrzeug vor Ort bereit. Unser LF-KatS Florian Kelheim 41/1 sowie unser Wechselladerfahrzeug Florian Kelheim 36/1 mit unserem Abrollbehälter ÖL-Schaden, welcher in Eigenleistung durch unsere Feuerwehrkameraden erst vor kurzem aufgebaut wurde, ergänzten das Kontingent. Der Einsatzauftrag des Gesamtkontingentes war, im Schadensgebiet die betroffenen Keller von Heizöl und den Öl/Wasser-Gemischen zu befreien. Aus dem Landkreis Kelheim wurden mit dem gleichen Auftrag auch die Feuerwehren aus Abensberg, Langquaid und Neustadt betraut.
Das Gesamtkontingent aus Niederbayern machte sich am 29. Juli 2021 gegen 15 Uhr vom Rastplatz Jura aus, auf den Weg nach Rheinland-Pfalz, genauer gesagt zum Nürburgring. Der Nürburgring wurde von der Einsatzleitung vor Ort als Bereitstellungsraum für sämtliche Einheiten aus den verschiedenen Bundesländern eingesetzt.
Bei Ankunft staunten auch erfahrene Einsatzkräfte nicht schlecht. Uns erwartete eine Stadt aus Zelten und Fahrzeugen von Bundeswehr, THW und Feuerwehr soweit das Auge reichte. Im Schadensgebiet selbst wurde den Feuerwehrkräften dann erst bewusst, welches Ausmaß die Katastrophe genommen hat. Auch erfahrene Feuerwehrkräfte, die beim Hochwasser in Deggendorf oder Simbach am Inn mit dabei gewesen sind, konnten die Zerstörungskraft des Wassers erst nicht glauben. Auch auf den Fotos und Videos in den Medien kam die bedrückende Situation bei weitem nicht rüber.
Gespräche mit den Anwohnern über deren erlebten Momente machten die eingesetzten Kräfte fassungslos. Die Einsatzkräfte machten sich sofort an die Arbeit. Als Arbeitszeit wurde von der Kontingentsführung 08:00 Uhr bis 18:30 Uhr eingeführt. Aufgrund der körperlichen und seelischen Belastung der Einsatzkräfte, wurde das gesamte Kontingent in der Zeit 3-mal komplett ausgetauscht.
Das Kontingent war 12 Tage im Dauereinsatz. Eingesetzt wurden die Kräfte in den Ortschaften Dernau, Mariental, Liers, Kirchsahr, Binzenbach, Ahrweiler-Bachem und in Bad Neuenahr. Insgesamt wurden durch das Kontingent Niederbayern 491 Einsatzstellen abgearbeitet und dadurch 1,9 Millionen Liter Heizöl umgepumpt.
Der Dank der Bevölkerung war riesig und wir konnten mit unserem Einsatz einen kleinen Teil zur Rückkehr in die Normalität leisten.
Am Montag, den 9. August 2021 traten die letzten Kräfte die Heimreise an und wurden in den frühen Abendstunden von Kreisbrandrat Nikolaus Höfler sowie von 1. Bürgermeister Christian Schweiger und 2. Bürgermeister Dennis Diermeier in Empfang genommen. Der Einsatz war aber damit noch nicht zu Ende. Alle 3 Fahrzeuge wurden von unseren Gerätewarten und unseren Feuerwehrkräften am nächsten Tag komplett ausgeräumt und von Grund auf gereinigt.

Wir bedanken uns vor allem bei den Arbeitgebern unserer Feuerwehrkräfte für die flexible und schnelle Freistellung unserer Feuerwehrkameraden. Ohne diese Freistellungen hätte das Hilfeleistungskontingent so nicht stattfinden können. Genauso bedanken wir uns bei allen Organisatoren, die im Hintergrund in kürzester Zeit die ihnen gestellten Aufgaben mit Bravour abarbeiteten.

Hier noch ein paar Bilder, die die Aufgaben im Schadensgebiet widerspiegeln.

Freiwillige Feuerwehr Kelheim-Stadt e.V.
Holzgasse 20
93309 Kelheim

Tel.: 09441 1749790
E-Mail: info@feuerwehr-kelheim.de

Social Media Links

InstagramLogoFacebooklogo

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.